Altstadtlauf Ettlingen 2015

Vor ziemlich genau fünf Jahren habe ich zum ersten Mal an einem Volkslauf teilgenommen. Ich wurde damals von einem ehemaligen Arbeitskollegen dazu überredet und hatte ehrlich gesagt Zweifel, ob ich diese 10 Kilometer auch tatsächlich schaffen kann. Ganz unbewusst befolgte ich aber schon die wichtigste Regel im Ausdauersport: Erst anmelden, dann nachdenken.Ich kam damals nach einer Stunde und dreizehn Sekunden ins Ziel und war so fertig, dass ich nur noch mit Mühe stehen konnte und direkt zwei große Biere zur Regeneration brauchte.

Dieser erste Wettkampf sollte die kommenden Jahre meines Lebens entscheidend verändern. Die Atmosphäre beim Laufen, das Gefühl, wenn man das Ziel erreicht. All das hat damals eine Leidenschaft in mir entfacht. Darum war es für mich naheliegend, dass ich nach meiner Auszeit wieder nach Ettlingen zurückkehren muss, um neu zu beginnen.

Der Lauf selbst war schön und bot vom Wetter her optimale Bedingungen. Ich merkte natürlich, dass etwas Training fehlte. Aber unter den gegeben Umständen lief es dennoch recht gut. Nach drei Kilometern hatte ich mit leichtem Seitenstechen zu kämpfen, aber das gab sich dann zum Glück wieder schnell. Als ich dann nach 43:21 Minuten das Ziel erreichte, war es wieder da. Dieses besondere Gefühl, weswegen man all das überhaupt macht. Ich glaube, der Spaß an der Sache ist endgültig zurück.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen