Auszeit

Eigentlich wäre der nächste Artikel ein Beitrag über mein Trainingslager auf Mallorca gewesen. Der Text war auch schon fertig. Das war Mitte März. Aber dann kam es anders, als geplant. Anstatt mich langsam auf die heiße Phase des Jahres und die geplanten Wettkämpfe vorzubereiten, tat ich: nichts. Es dauerte eine Weile, bis ich den Grund dafür nennen konnte. Oder vielmehr die Gründe. Denn wie so oft sind die Dinge manchmal komplexer, als sie auf den ersten Blick scheinen. 

Ich merkte schon in den Monaten davor, dass irgendwie der Wurm drin war. Es fiel mir schwer, mich zu motivieren, ich war dauernd müde und der Gedanke an die kommende Saison wirkte eher nach Last statt nach Lust. Kurz gesagt: Mein Akku war leer. Immer wieder ertappte ich mich beim Gedanken, die Saison einfach Saison sein zu lassen und etwas kürzer zu treten. Aber ich tat es nicht. Schließlich waren die Anmeldungen ja schon raus. Und abgesehen davon fand ich es nicht so leicht, aus dem gewohnten Trott auszubrechen.

Mein Zünglein an der Waage war dann eine hartnäckige Verletzung, die das Laufen einschränkte. Das dauert zwischenzeitlich seit einem Jahr an und nach diversen Arztbesuchen weiß ich seit einigen Monaten, dass es sich um einen Fersensporn handelt. Ich bin momentan in guten Händen und habe auch schon Fortschritte gemacht. Mittlerweile kann ich auch wieder moderat laufen. 

In den vergangenen Monaten kam dann auch Stück für Stück die Motivation zurück. Mit etwas Abstand betrachtet kann ich meiner Pause auch etwas Gutes abgewinnen. Als ich mich im März von Training zu Training schleppte, stellte ich mir auch immer wieder die Frage, warum ich das alles überhaupt mache. Heute kann ich diese Frage für mich beantworten. Weil es unheimlich viel Spaß macht. Aber manchmal brauchen der Körper und der Kopf vielleicht auch einmal eine etwas längere Off-Season.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Comments will be closed on 14. December 2019.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen