Die Angst geht, aber Ehrfurcht bleibt

So langsam fängt der Endspurt an… jetzt sind es noch 5 (in Worten: fünf) Wochen bis zum Marathon. Die Angst davor, die gut 42 Kilometer nicht zu packen ist in den letzen Wochen gewichen. Die langen Läufe von 30 bis 35 Kilometern, die ich Wochenende für Wochenende absolviert habe, haben mich überzeugt, dass ich die Marathondistanz prinzipiell bewältigen kann.

Prinzipiell, weil es natürlich viele unbekannte Faktoren gibt. Das Wetter zum Beispiel. Oder schlicht eine schlechte Tagesform oder gar eine Verletzung oder Erkrankung. Aber ich bin ein (unverbesserlicher) Optimist und will einfach einmal davon ausgehen, dass ich am 22. Mai körperlich fit bin und es keinen Temperaturrekord gibt.

Interessant werden freilich drei Dinge werden: die benötigte Zeit, mein körperlicher Zustand danach und vor allem das Gefühl während des Laufs. Ich glaube und hoffe, dass das mental ein tolles Erlebnis wird.

Wenn also auch die Angst geht, Ehrfurcht bleibt definitiv bestehen.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen