Die erste richtige Rennradtour

Ich habe ja letzen Monat endlich ein Rennrad gekauft. Wegen dem schlechten Wetter und (zu) vielen Terminen konnte ich bisher aber noch fast keine Zeit für eine Tour finden. Bei mir hat das Laufen eben Priorität. Und wenn es Abends später wird und / oder regnet, dann ziehe ich mir trotzdem meine Laufschuhe an. Für eine Tour mit dem Rad wollte ich aber gutes Wetter haben. Einen ersten Versucht hatte ich letzten Monat bereits gewagt, aber leider wurde ich damals von einem Platzregen überrascht.

Gestern passte dann endlich alles: tolles Wetter und am Nachmittag genügend Zeit. Ich hatte mir im Vorfeld eine Tour bei GPSies herausgesucht und zwecks Navigation auf mein Handy geladen. Leider besitze ich einen sehr schlechten Orientierungssinn, so dass ich zumindest beim ersten Vorstoß in unbekannte Gebiete eine Hilfe benötige. So könnte man das zumindest sehr vorsichtig ausdrücken :). Falls es jemanden interessiert: ich habe mich nach einigen Überlegungen für B.iCycle entschieden. Die Software App gibt es für das iPhone und Android Smartphones und macht einen guten Eindruck. Wenn ich genügend Erfahrungen gesammelt habe kann ich auch einen Artikel darüber schreiben.

Meine Tour führe mich gestern über gut 44 Kilometer einmal um Karlsruhe herum. Dabei hatte ich 350 Höhenmeter zu bewältigen. Mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von leicht über 20 km/h war ich gute zwei Stunden unterwegs. Ab und an habe ich mich auch an einen kleinen Sprint gewagt. Alles in allem hat das gestern sehr viel Spaß gemacht und ich freue mich schon auf die nächste Tour.

Als Läufer vergleiche ich die Belastung beim Radfahren natürlich mit der Belastung beim laufen. Mir sticht dabei ins Auge, dass ich gegen Ende der Tour hauptsächlich in meinen Beinen, vor allem den Oberschenkeln ermüdet war. Konditionell fühlte ich mich nach den zwei Stunden eigentlich noch ganz gut. Dabei habe ich ganz deutlich gemerkt, dass beim Radfahren die Muskulatur ganz anders belastet wird und meine Kondition mittlerweile ganz gut ist 😉 Die Ermüdung der Oberschenkel hat sich über Nacht übrigens in einen schönen Muskelkater verwandelt. Ich werde schweren Herzens meinen für heute geplanten langen Lauf auf morgen verschieben müssen. Heute ist dann erstmal ein Ruhetag angesagt. Ist ja auch nicht schlecht…

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen