Ein Päckchen vom Brooksolaus

Die Leute von Brooks hatten ihr Bestes gegeben, damit das Testpaket pünktlich zum Nikolaustag bei mir eintrifft. Aber sie konnten unmöglich damit rechnen, das der Schutzschild der Karlsruher Post so stark ist. Und so wurde das Päckchen ein paar Mal im Kreis umgeleitet, um schließlich irgendwann in der Postfiliale geparkt zu werden. Ich habe dann heute, einen Tag später, trotz kurzfristigem Wintereinbruch den Weg dorthin auf mich genommen. Schließlich war ich sehr gespannt, was ich die nächsten Monate ausprobieren darf.

Mein Testpaket enthielt eine Vielzahl von Produkten, die teilweise in tollen Neonfarben gestaltet sind. Das gibt auf der strengen Lauftagebuch-Skala direkt einen Extrapunkt in der B-Note. Mr. Neon mag Neon. Einen ausführlichen Test bzw. Zwischenbericht wird es geben, wenn ich genügend Erfahrungswerte mit den Sachen gesammelt habe. Bei der Bekleidung wird das wahrscheinlich schneller als bei den Schuhen gehen. Denn um einen Schuh ernsthaft zu beurteilen, brauche ich schon ein paar Kilometer im dreistelligen Bereich.

Zum Abschluss will ich natürlich noch enthüllen, was ich alles bekommen habe. An dieser Stelle noch eine kritische Anmerkung, bzw. Frage: Warum muss Sportbekleidung immer so lange Namen haben? Das kann sich doch niemand merken. Weniger wäre manchmal mehr. Bei den Schuhen klappt das doch richtig gut.

Schuhe:

Bekleidung:

3 Comments

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen