Ein turbulenter August

Und schon wieder ist ein Monat zu Ende gegangen. Für mich war der August allerdings turbulenter wie die Monate davor. Der Grund dafür war natürlich mein Sturz mit dem Rennrad und der dadurch bedingte Bruch meines Ellenbogen. Wenn ich daran denke, dass der Unfall noch keine drei Wochen her ist, bin ich wirklich überglücklich über den Heilungsverlauf. Ich habe heute fast keine Beschwerden mehr. Nur beim Drehen des Arms spüre ich noch leichte Schmerzen. Aber ich achte dennoch darauf, den betroffenen Arm zu schonen, denn bis ein Knochen vollständig verheilt ist, gehen mindestens sechs Wochen ins Land.

Die Verletzung hat natürlich meine sportlichen Pläne durcheinander gebracht. Ich musste für 10 Tage eine Schiene tragen und während dieser Zeit ließ ich das Training ruhen. Neben den bereits erwähnten zehn Tagen fielen leider auch zwei lange Läufe und meine Teilnahme am Halbmarathon in Ettlingen aus. Das wird sich sicherlich auf meine Leistung beim Badenmarathon am 18. September auswirken.

Aber ich ärgere mich darüber nicht. Denn das Wichtigste für mich, ist dass mein Arm wieder vollständig verheilt. Und daneben habe ich meinen Fokus für das restliche Jahr auf meine Teilnahme beim Frankfurt Marathon gerichtet.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen