Ich bin bereit!

Heute in einer Woche ist es endlich soweit: um 9:45 wird mein Startschuss für die Challenge Kraichgau fallen. Seit meiner doch recht spontanen Entscheidung, mich für diesen Spaß anzumelden, ist beinahe ein Jahr vergangen. In dieser Zeit habe ich viel Zeit in mein Hobby investiert, neue persönliche Bestzeiten aufgestellt und auch mal unvernünftige Dinge wie einen kleinen Ultralauf im Winter gemacht. Als man es sich in Deutschland noch mit heißem Tee und warmen Decken gemütlich machte, nahm ich zusammen mit Chrissi die Strapazen auf mich und reiste ins ferne Teneriffa, um ein kleines Rad-Trainingslager unter der Sonne der Kanaren durchzuziehen.

Der Winter ging in der Heimat dann ja beinahe nahtlos in den Herbst übrig, worunter vor allem mein Radtraining gelitten hat. Ich war allein in diesem Jahr zwar schon fast 60 Stunden auf der Rolle und beim Spinning, aber das ersetzt natürlich kein richtiges Radtraining. Zum Glück gab es wenigstens im vergangenen Monat einige trockene Tage, an denen man gute Trainingskilometer sammeln konnte. Aber was soll’s. Ich hatte einen Plan und habe diesen erwartungsgemäß nicht zu 100% erfüllt. Dafür habe ich 100% Leidenschaft investiert. An manchen Tagen machte mir das Wetter einen Strich durch die Rechnung und an anderen Tagen signalisierte mir mein Körper, dass er lieber sanfter oder härter als geplant trainieren möchte. Ich sehe das als die große Herausforderung, die man als Amateur meistern muss. Nach bestem Wissen und Gewissen kann ich sagen: Ich habe alles gegeben. Triathlon und vor allem das Laufen ist mein großes Hobby und das beinahe tägliche Training ist zum Glück fast nie eine Pflicht, zu der ich mich zwingen muss, sondern ein Genuss, dem ich mich hingeben darf.

Als ich heute nach dem Training unter der Dusche stand, da wurde mir klar, dass ich bereit für nächste Woche bin. Der Respekt vor der Challenge ist immer noch da, aber die letzten Spuren von Angst und Zweifel sind endgültig zu Vorfreude geworden. Egal, was beim Rennen auch passieren wird und wie es läuft – ich freue mich darauf. Triathlon ist ein Abenteuer. Ist mein Abenteuer!

One Comment

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen