Lecker Proteine aus der Flasche

Neben dem richtigen Training und ausreichend Schlaf ist die passende Ernährung ein wichtiger Baustein, um seine Leistung zu verbessern. Sind sich bei den Themen Training und Schlaf noch die meisten Experten einig, so driften die Meinungen beim Thema Ernährung weit auseinander. Wenn man sich mal ein wenig umsieht, dann erkennt man schnell das es mehrere Patentrezepte und Wahrheiten gibt.

Ich folge persönlich einigen einfachen und für mich logischen Regeln, die zumindest dazu beitragen, dass ich mich wohlfühle. Für mich bedeutet das in erster Linie vegetarische Kost, sehr wenig Alkohol, sehr wenig Fast Food und ab und an etwas Süßes in Form von Schokolade oder Eis 😉

Vor einiger Zeit bekam ich von der Firma Maxinutrion zwei Kisten mit fertigen Proteinshakes der Marke Maxi-Milk geschenkt. Mittlerweile habe ich den Großteil davon seiner Bestimmung zugeführt und kann daher über meine Erfahrungen berichten.

In der Regel nehme ich nach einem harten Training eine größere Menge Proteine sowie Kohlenhydrate zu mir, um meine leeren Speicher wieder aufzufüllen und die Regeneration zu beschleunigen. Als Proteinquelle dienen mir meist selbstangerührte Shakes (Proteinpulver) oder auch mal ein halbes Kilo Magerquark (Liebevoll mit Obst dekoriert. Oder mit Nutella.) Insofern passten die Maxi-Milk Shakes gut in meinen Alltag.

Die Shakes in den Geschmacksrichtungen Erdbeere und Schokolade müssen vor dem Genuss unbedingt in den Kühlschrank, denn sonst schmecken sie wie alle warmen Milchshakes: nämlich überhaupt nicht. Und auch gut gekühlt konnte mich nur die Geschmacksrichtung Schokolade so richtig überzeugen. Erdbeere schmeckt jetzt nicht richtig schlecht, aber so ähnlich wie dieses Getränkepulver, mit dem man sich als Kind Erbeermilch anrühren konnte. Ich mag da lieber echte Erdbeeren. Die Konsistenz der Drinks ist gut und nicht so dick, wie manchmal selbst angerührte Shakes sind.

Die Zusammensetzung der Shakes sieht für mich passend aus. Ich muss hierbei aber anmerken, das ich kein Experte auf diesem Gebiet bin. Bei Bodybuildern ist das Thema Protein ja eine Wissenschaft für sich. Ich bin auf diesem Gebiet ein bisschen einfacher gestrickt und differenziere nicht zwischen zahlreichen Proteinarten und -zusammensetzungen. Für den Interessierten Leser finden sich auf der Produktwebseite aber detaillierte Nährwertangaben sowie ein Zutatenverzeichnis als Download.

Fazit: Wer sich als Sportler zusätzliches Protein zuführen möchte, findet in den handlichen Shakes eine einfache Möglichkeit hierfür. Für mein Bedürfnis sind die Drinks aber schlicht zu teuer. Regulär kostet ein Drink knapp 3 Euro, momentan ist auch ein Sparangebot erhältlich, bei dem ein Drink aber immer noch auf 2,5 Euro kommt. Für Bodybuilder oder Proteinjunkies, die die besondere Zusammensetzung des Getränks besser als ich beurteilen können, mag dieser Preis angemessen erscheinen. Vor allem, weil man eine praktische Flasche für unterwegs bekommt und nicht mit Mixbecher und Pulver hantieren muss. Für mich ist das preisgünstigere Pulver oder alternativ ein Magerquark die bessere Variante.

Ich bedanke mich aber bei Maxinutrion für die überlassenen Drinks. Schokolade war echt super lecker.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen