Marathon Training Woche 3

Wenn ich an die letzte Woche zurückdenke, dann habe ich gemischte Gefühle. Zum einen stellen sich positive Gefühle ein, da ich am letzten Sontag 20 Kilometer in gut 2 Stunden gelaufen bin und ich diese Zeit zum jetzigen Zeitpunkt des Trainings gut finde.

Leider gibt es aber auch einen Punkt, der mich unzufrieden mit der letzten Woche macht. Ich bin letzte Woche nur 32 Kilometer gelaufen und das bedeutet, dass 2 Trainingseinheiten ausgefallen sind. Ich war Anfang letzter Woche körperlich und auch geistig irgendwie total ausgelaugt. Gründe dafür waren wahrscheinlich die vielen beruflichen Termine und ein paar Private Dinge, mit denen ich mich so herumschlage. Vielleicht habe ich die Woche zuvor auch zuviel trainiert.

Ein positiver Effekt, den ich diese Woche allerdings spüre ist meine Motivation. Mein Verstand sagt mir, dass ich die beiden ausgefallenen Einheiten zu diesem frühen Zeitpunkt noch kompensieren kann. Aber das wird von Woche zu Woche schwieriger. Und ein Misserfolg beim Marathon aufgrund mangelndem Training wäre mein persönlicher Worst-Case.

Darum: die Woche hat gut angefangen. Und das soll auch so bleiben.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen