Mein erster Bloggeburtstag

Ach wie schnell doch die Zeit vergeht. Heute vor einem Jahr hatte ich den ersten Artikel hier im Blog geschrieben. Damals hatte ich mir in den Kopf gesetzt, dass ich unbedingt einen Marathon laufen will. Und das wollte ich jedem, der es wissen wollte, mitteilen. Naja, zu dem Zeitpunkt gab es natürlich noch niemanden der es wissen wollte. Aber das Prinzip zählt natürlich.

Und heute, ein Jahr später? Bin ich bereits zwei Marathons gelaufen. Bei meinem zweiten Marathon konnte ich sogar die magischen vier Stunden unterbieten. Mit 3:58:01 zwar nur knapp, aber immerhin. Neben diesen beiden Wettkämpfen bin ich aber auch sonst eine menge gelaufen. Unter anderem bin ich im März auch meinen ersten Halbmarathon gelaufen. So etwas sollte man ja auch mal gemacht haben, bevor man sich an die volle Distanz heranwagt. Und ich konnte meine persönliche 10 km Bestzeit auf 47:30 Min verbessern.

Diese Zahlen freuen mich zwar, weil sie messbar und damit ein greifbarer Fortschritt sind. Aber was mich noch viel mehr freut ist das, das nicht so greifbar ist: die Lust am Laufen. Ich laufe mittlerweile im Mittel fünf mal die Woche und genieße es. Das ist mir so richtig bewusst geworden, als ich wegen einer Verletzung für knapp zwei Wochen nicht laufen durfte. Erst wenn man etwas nicht mehr hat, weiß man wie wichtig es für einen ist.

Was wird die Zukunft bringen? Das weiß ich natürlich nicht, aber ich weiß was ich mir wünsche und vorstellen kann. In vier Wochen werde ich in Frankfurt meinen dritten und letzten Marathon für dieses Jahr bestreiten. Ich hoffe, dass ich dort eine Zeit um 3:50h laufen kann. Im kommenden Winter möchte ich gerne an einem Schwimmkurs teilnehmen und eine vernünftige Schwimmtechnik lernen, um in den kalten Monaten eine Alternative zum Laufen zu haben. Nächstes Jahr möchte ich wieder regelmäßig an 10 km Wettkämpfen teilnehmen und endlich unter 45 Minuten laufen. Auf der Marathondistanz möchte ich mich gerne auf 3:45 verbessern. Außerdem würde ich gerne im Frühjahr gerne mal an einem kleinen Triathlon teilnehmen.

Ich bin jedenfalls gespannt, was das nächste Jahr bringen wird!

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen