Mittagspause in Laufschuhen

Im November ist das Tageslicht ein sehr knappes Gut. Für einen leidenschaftlichen Tageslichtläufer wie mich ist das natürlich schlecht, weil ich in der Regel nur am Wochenende bei Licht laufen kann. Allen anderen mit halbwegs „normalen“ Arbeitszeiten wird es wohl ähnlich gehen.

Umso mehr freute ich mich, dass ich in der vergangenen und in der kommenden Woche hauptsächlich von zuhause aus arbeiten konnte und kann. Dadurch bin ich sehr flexibel in der Gestaltung meiner Mittagspause und anstatt eines schweren Essens habe ich mich in den letzten Tagen für einen schönen Lauf und einen kleinen Snack entschieden.

Zum Glück liegt meine Hausstrecke wirklich direkt hinter dem Haus, so dass keine Anfahrtswege anfallen, die Zeit kosten. Ich kann also vom ersten Meter an das Laufen genießen. Nach drei Minuten befinden ich mich fernab von Autos und Hauptverkehrsstraßen. Herrlich! Ich fand das Laufen in der Mittagspause sehr erfrischend und freue mich, das ich in der kommenden Woche nochmals die Möglichkeit habe, die ein oder andere Mittagspause in meinen Laufschuhen zu verbringen.

One Comment

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen