Radfahren jenseits der Straße

In den vergangenen Jahren beschränkte sich mein Radtraining in den kalten und nassen Jahreszeiten ausschließlich auf Indoortraining. Die Vorstellung bei Wind und Wetter mit dem Rennrad zu fahren, war nie verlockend. Darum war auch schon seit längerer Zeit der Gedanke da, ein Mountainbike anzuschaffen um eine Alternative zu haben.

Denn, so der Gedanke, mit einem ordentlichen Profil im windgeschützten Wald könnte das Radfahren auch ohne viel Sonnenschein Spaß machen. Leider überforderten mich anfangs die ganzen technischen Details, die so ein MTB mitbringt. Welche Schaltung? Hardtail oder Fully? 26 Zoll oder 29? Am Ende entschied ich mich nach einer Beratung im Radladen für ein Steppenwolf Timber 29 Pro. Hardail, 29 Zoll, solides Einsteigerbike.

Gekauft habe ich das Rad Ende 2013 und somit liegen die ersten Touren schon hinter mir. Mein Fazit: was für Spaß! Neben dem sportlichen Aspekt bietet das Mountainbiken auch eine erstklassige Gelegenheit, sich als Erwachsener hemmungslos im Schlamm zu wälzen. Herrlich! Und bisher bin ich trotz Klickpedalen noch nicht gestürzt. Das gibt Bonuspunkte!

Mountainbike

2 Comments

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen