Radiusköpfchenfraktur

Seit meinem letzten Artikel vor zwei Tagen ist einiges passiert. Ich konnte die Nacht von Samstag auf Sontag vor Schmerzen nicht gut schlafen ung ging deshalb am Sontag früh in die Notaufnahme des städtischen Klinikums, um meinen Arm untersuchen zu lassen.

Die Röntgenbilder zeigten keinen Bruch und ich schöpfte wieder Hoffnung. Allerdings merkte der behandelnde Arzt an, dass es im Bereich des Ellenbogens trotzdem ein Bruch vorliegen könnte. Zur Sicherheit sollte sich den Ellenbogen ein Orthopäde ansehen und ggf. ein CT machen lassen.

Diese beiden Termine hatte ich heute. Mein Orthopäde meinte beim Abtasten recht schnell, das es sich um eine Radiusköpfchenfraktur handelt. Die Computertomographie brachte dann die Bestätigung, Ich habe nun morgen früh noch einmal einen Termin bei meinem Orthopäden, um die weiteren Schritte einer Therapie zu besprechen.

Ich denke, das ich sicherlich mit ein paar Wochen Trainingspause rechnen kann. Mit einem Ellenbogengips macht Laufen nicht wirklich viel Spaß. Und als ich da heute das erste Mal darüber nachdachte, habe ich mich auch geärgert. Über den Trainingsausfall, die kommenden Wettkämpfe die wahrscheinlich ausfallen und natürlich auch über diesen unglücklichen Unfall.

Aber diese Gedanken verschwanden zum Glück sehr schnell, denn das Wesentliche ist die vollständige Genesung. Auch wenn ich ein paar Wochen nicht Laufen kann und mir dadurch ein wichtiger Teil meines Alltags fehlt: ich werde in meinem Leben noch genug Zeit zum Laufen haben und es künftig vielleicht noch bewusster machen. Auch wenn ich dieses Jahr ein paar geplante Wettkämpfe nicht antreten kann: es gibt jede Woche unzählige Wettkämpfe in jeder Distanz und somit auch genug Möglichkeiten für mich wenn ich wieder fit bin.

  • Konkret heiß das erstmal, dass ich den Ettlinger Halbmarathon am kommenden Samstag ausfallen lassen werde.
  • Über eine Teilnahme am Baden Marathon am 18. September werde ich spontan entscheiden. Ausschlaggebend wird hier neben der Genesung meines Arms meine allgemeine Fitness sein. Ich denke aber, das die Chance einer Teilnahme eher schlecht steht. Falls es doch klappt werde ich den Baden Marathon aber eher als Trainingslauf sehen.
  • Dann bleibt noch der Frankfurt Marathon. Dort sehe ich momentan noch eine realistische Teilnahmechance. Aber die Zeit wird es zeigen. Ansonsten eben nächstes Jahr.

Ansonsten möchte ich während meiner Zwangspause darauf achten, dass ich durch die mangelnde Bewegung nicht zunehme und regelmäßig längere Spaziergänge machen, damit ich mich wenigstens ein bisschen bewege.

One Comment

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen