Ruhe (vor dem Sturm)

In den letzten Monaten habe ich so richtig Gas gegeben. Das wird mir immer klar, wenn ich mir die Daten aus meinem Forerunner ansehe. Da finde ich zwei Dinge echt erstaunlich. Zum einen die Wochen und Monatskilometer. Zum anderen aber die Entwicklung von meinem Pace.

Klar, verglichen mit einem Profi oder langjährigen Amateur sind die Werte nichts besonderes. Aber das Schöne am Laufen (zumindest für mich) ist ja, dass es keinen Leistungsdruck gibt. Im Gegensatz zu vielen anderen Sportarten geht es beim Laufen nicht um den ersten Platz, sondern um das Durchhalten. Das Erreichen von Zielen. Wenn ich an einem Lauf teilnehme, dann nicht um als erster über die Ziellinie zu laufen. Das ist unrealistisch. Ich laufe da für mich selbst und neben dem Erreichen des Ziels ist die Verbesserung meiner eigenen Zeit noch ein Ziel. Aber auch wenn es sehr schön ist, einen eigenen Rekord zu brechen: für mich ist das Feeling beim Laufen am Schönsten.

So, jetzt bin ich aber ein wenig abgeschweift. Ich wollte eigentlich auf etwas anderes hinaus. Diese Woche habe ich ein (leider) bekanntes Gefühl in meiner Achillessehne gespürt. Zum letzen Mal spürte ich dieses Gefühl letzten Sommer, als ich eine Entzündung in der Achillessehne hatte. Und damals bin ich für drei Wochen ausgefallen.

Nun, man muss nicht Mathe studiert haben, um auszurechen, dass mir drei Wochen Pause zu diesem Zeitpunkt nicht ins Konzept passen würde. Daher habe ich mich jetzt dazu entschieden, die heutige Trainingseinheit (10 km in Wettkampftempo) ausfallen zu lassen und stattdessen meine Sehne mit Kühlpads zu versorgen.

Ich werde mich jetzt mal bis Montag oder Dienstag schonen und dann wieder mit dem Training einsteigen. Sehr viel Zeit bleibt jetzt ja auch nicht mehr. Ich denke aber, dass ich am Marathon mit einer gesunden Achillessehne und weniger Training mehr Spaß habe, als anders herum.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen