Saisonstart

Es geht wieder los. Mein letzter Beitrag stammt von Mitte September und in den guten zwei Monaten ist natürlich viel passiert. Nach der Halbdistanz in Zell am See bin ich schnell in die Saisonpause gestartet und habe geheiratet. Anschließend verbrachte ich zusammen mit meiner Frau drei Wochen im sonnigen Florida sowie in der Karibik. Ein paar sportliche Aktivitäten im regenerativen Bereich standen zwar auch auf dem Programm, aber alles ganz ohne Plan.

Nach meiner Rückkehr ins herbstliche Deutschland bin ich dann wieder ganz locker in ein regelmäßiges Training eingestiegen. Zunächst nur kürzere Einheiten, die ich dann aber Stück für Stück ausgedehnt habe.

In der vergangenen Woche bin ich dann schließlich wieder ins reguläre Training eingestiegen. So richtig mit Plan und Tagen, an denen es zwei Einheiten und viel Muskelkater gibt. Ich muss wahrscheinlich nicht explizit erwähnen, dass ich während der ersten Trainingswoche oft richtig müde war. Diese Woche geht es aber schon ein ganzes Stück besser. Anscheinend erinnert sich mein Körper noch daran, was machbar ist.

Ich bin froh, jetzt wieder in meinem gewohnten Rahmen zu sein und nach Plan zu trainieren. Die Wettkämpfe für die Saison sind auch schon fast final und kommen in den nächsten Tagen in den Kalender. Auch wenn jetzt erstmal die dunkle und kalte Jahreszeit vor der Tür steht freue ich mich auf die neue Saison.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen