Training mit Vernunft

Ich trainiere nach einem Plan, der auf Grundlage der Triathlon-Bibel von Joe Friel entwickelt wurde. Der Plan gliedert sich in verschiedene Phasen (Grundlagen, Aufbau,…) und sieht jede vierte Woche als Regenerationswoche vor. Soweit, so gut.

Ist es sinnvoll sich strikt an seinen Trainingsplan zu halten? Ich habe über diese Frage heute Abend aus zwei Gründen nachgedacht: Zum einen standen heute auf meinem Plan 2,5 Stunden Rad, das ich aber nach einer Stunde abgebrochen habe. Mein Akku war leer und meine Beine sehr schwer. Zum anderen habe ich auf Twitter von anderen Sportlern heute ähnliche Erlebnisse gehört. Das brachte mich zum Nachdenken.

Ich halte es in der Regel so, dass ich meinen Trainingsplan mit meiner Tagesverfassung abstimme. Mit müden Beinen würde ich einen geplanten Tempodauerlauf um einen Tag verschieben. Erzwingen bringt in meinem Fall meist nur eine sehr große Erschöpfung, die sich dann auch einmal die nächsten beiden Tage hinziehen kann. Das ist für mich kontraproduktiv. Andererseits gibt es aber auch Tage, an denen eigentlich nur ein langer Lauf ansteht, aber der Körper so vor Energie strotzt, dass daraus ein langes Fahrtspiel wird. Diese beiden Fälle sind allerdings Ausnahmen. In der Regel passt der Plan. Worum es mit aber geht und was ich mir mit diesem Artikel auch wieder selbst ins Bewusstsein rufen will, ist Folgendes: Qualität ist wichtiger als Quantität & eine Trainingseinheit zuwenig ist besser als eine Trainingseinheit zuviel.

Darum habe ich auch kein schlechtes Gewissen, heute weniger als geplant trainiert zu haben. Warum auch? Ich hatte diese Woche einige sehr gute Trainingseinheiten, mit denen ich gute Trainingsreize setzten, konnte und die auch sehr viel Spaß gemacht haben. Und genau auf diesen Spaß kommt es am Ende doch an.
In diesem Sinne danke ich meinem Körper für diesen lehrreichen Tag, der mir wieder meine wichtigen Trainingsprinzipien ins Bewusstsein gerufen hat. Ab nächste Woche heißt es trotzdem wieder: Attacke!

4 Comments

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen