Trainingslager Fuerteventura

Februar ist einer der Monate, in denen das Training in Deutschland nicht wirklich viel Spaß macht. Schwimmen im Hallenbad ist ja noch okay, aber in Dunkelheit, Kälte und Nässe machen zumindest mir Radfahren und Laufen nur moderat Spaß. Und weil ich Spaß für essentiell halte und nebenbei noch eine Menge Resturlaub hatte, ging es auch in diesem Jahr wieder für zwei Wochen nach Fuerteventura.

Wieder mit Hannes Hawaii Tours, denn die beiden Reisen im letzten Jahr haben mich völlig überzeugt. Die sportliche Leitung des Camps lag in diesem Jahr bei Ursula Hildebrandt und Christian Manunzio von medhealtletics und die beiden haben mich völlig überzeugt. Das lag neben dem Konzept und der Organisation des Camps an den unzähligen Tipps und Gesprächen, die auch abseits des eigentlichen Trainings ausgetauscht wurden. Im selben Atemzug muss ich aber auch die wirklich tollen Guides erwählen, die hier nicht nur einen guten Job gemacht haben. Ich hatte nämlich nie den Eindruck, dass es hier um einen Job ging. Für mich fühlte sich das alles wie ein großes Team an, das einfach zwei Wochen eine gute Zeit haben wollte.

Diese gute Zeit bestand natürlich aus einer Menge Training. Ich kam insgesamt auf die folgenden Summen:

  • 23 km geschwommen
  • 872 km geradelt
  • 72 km gelaufen
  • 3,5h Stabi

Schöne Zahlen, aber auch wirklich nur ein Teil von dem, was in den beiden Wochen alles passiert ist. Für die ganzen wunderbaren Momente vor, nach und während des Trainings gibt es leider keine passende Metrik. Mein Kurzfazit: ich freue mich auf das nächste Jahr!

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen