Verletzungen kommen immer zur falschen Zeit

Das war wohl nix. Am Freitag Abend verspürte ich nach dem Training einen ungewohnten Schmerz im rechten Knie. So eine Art Stechen, von dem man hofft, dass es bald wieder weg geht. Als es am Samstag aber immer noch nicht weg war und ich sogar beim Gehen Probleme hatte, stellte ich meine geplante Teilnahme am Halbmarathon in Karlsruhe ernsthaft in Frage. Vor allem, weil dieser am Tag darauf stattfinden sollte.

Letztendlich fiel meine Entscheidung gegen den Halbmarathon und für einen Besuch beim Orthopäden meines Vertrauens am Montag. Am heutigen Montag. Die Diagnose ergab, dass mein Meniskus im rechten Knie gereizt ist. Das wird wieder von alleine, aber dazu ist Ruhe notwendig. Wenn ich Glück habe, dann kann ich am Ende der Woche wieder Laufen – vorausgesetzt, ich habe keine Schmerzen mehr. Und auch dann nur ganz locker und maximal eine Stunde. Und mit meiner neuen sexy Kniebandage.

Ich bin froh, dass es kein richtig schlimmer Schaden ist. Ein halbwegs vernünftiges Marathontraining ist unter diesen Umständen aber sicher nicht möglich. Und um jeden Preis trainieren, nur um den Marathon zu finishen reizt mich nicht. Daher werde ich in Frankfurt mit der Kamera an der Strecke stehen und meine Freundin sowie die zahlreichen Bekannten anfeuern, die auf der vollen Distanz sowie in der Staffel antreten.

Und um nochmals  den Titel von diesem Beitrag aufzugreifen: Verletzungen kommen wirklich immer zur falschen Zeit. Aber der jetzige Zeitpunkt ist mir dennoch viel lieber als das kommende Frühjahr. Insofern: abhaken, gesund werden und im kommenden Jahr wieder viel Spaß haben.

2 Comments

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen